Tarifvertrag für das private bankgewerbe und die öffentlichen banken 2016

5 Agosto 2020
by
in Senza categoria
Nessun commento

Gemäß dem Arbeitsgesetzbuch (Artikel L. 253-1 bis L. 253-4) ist jede direkte oder indirekte Diskriminierung aus Gründen der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Ausrichtung, der tatsächlichen oder vermeintlichen rassischen oder ethnischen Herkunft verboten. Ein Gesetz vom Juni 2016 fügt Diskriminierung im Zusammenhang mit der Geschlechtsumwandlung zu Diskriminierung aufgrund des Geschlechts hinzu. Jeder Arbeitgeber, der einen Arbeitnehmer auf Teilzeitbasis einstellen möchte, muss vor oder am ersten Arbeitstag einen Arbeitsvertrag abschließen. Der Vertrag muss bestimmte Form- und Inhaltspflichten einhalten. Ein solcher Vertrag kann entweder ein unbefristeter Vertrag oder ein befristeter Vertrag sein. Darüber hinaus unterliegt sie besonderen Rechtsvorschriften. Teilzeitbeschäftigte müssen die gleichen Rechte haben, die Vollzeitbeschäftigten nach geltendem Recht oder Tarifvertrag gewährt werden. Die Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008 veränderte das dreigliedrige Modell grundlegend, da die Verschlechterung der öffentlichen Finanzen implizierte, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer mehr lasten mussten. Darüber hinaus waren sich Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände über die Ursachen der Krise uneins und wollten unterschiedliche Lösungen. Die Arbeitgeber wollten die Wettbewerbsfähigkeit durch Kostensenkungen stärken, während die Gewerkschaften die wirtschaftliche Nachfrage stärken wollten.

Die Wirtschaftskrise führte 2010 zum Scheitern des dreiseitigen Dialogs. Im Jahr 2015 hat die luxemburgische Regierung nach der Unterzeichnung eines bilateralen Abkommens mit Arbeitgebervertretern und eines weiteren mit Gewerkschaften die Sozialpartner ermutigt, zur früheren Tradition der dreiseitigen Konsultation des Landes zurückzukehren. Alle Eurofound-Publikationen sind unter www.eurofound.europa.eu verfügbar. In seinem Jahresbericht legte das Arbeitsministerium Daten über die Zahl der vom Nationalen Vermittlungsamt (ONC) untersuchten Fälle zu Kollektivstreitigkeiten vor. Seit 2012 wurden jährlich zwischen zwei und acht Streitigkeiten im Rahmen von Tarifverhandlungen vor dem ONC anhängig gemacht. Der Tarifvertrag ermöglicht es, die Regelungen des Arbeitsrechts an die Bedürfnisse und spezifischen Anforderungen eines Unternehmens oder einer Branche anzupassen. Jeder Tarifvertrag muß zwischen den Sozialpartnern nach bestimmten Formalitäten ausgehandelt und dem Inspektorat für Arbeit und Bergbau (Inspection du Travail et des Mines – ITM) zur Genehmigung durch den Minister für Arbeit und Beschäftigung vorgelegt werden. Es gibt zwei Arten von Tarifverträgen: Loi du 3 novembre 2016 portant réforme du congé parental (Gesetz vom 3. November 2016 über die Reform des Elternurlaubs). Das Jahr 2019 war von einem günstigen wirtschaftlichen Umfeld mit einem Anstieg der allgemeinen Beschäftigung geprägt, aber gleichzeitig gab es einige antagonistische Entwicklungen in den Arbeitsbeziehungen.

Der soziale Dialog war nach wie vor von zentraler Bedeutung für die Verwaltung der sozialen Beziehungen, wobei mehrere erfolgreich ausgehandelte Tarifverträge (CLA), wie z. B. im Bausektor, zu geführt wurden. Gleichzeitig war der Trend zu strittigeren Verhandlungen sowohl auf Sektorebene (z. B. bei der Aushandlung von CLAs) als auch auf nationaler Ebene (wobei die Arbeitgeber ihre Verhandlungsstrategie im dreiseitigen sozialen Dialog überarbeiteten) ein Faktor im Jahr 2019. Um die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern zu verringern, hat die Regierung im März 2016 einen “Plan für die Gleichstellung von Frauen und Männern 2015–2018” auf den Weg gebracht. In diesem Rahmen hat der Regierungsrat am 23.

September 2016 Änderungen des Arbeitsgesetzbuches angenommen. Die wichtigste Änderung ist die Einführung des Grundsatzes des gleichen Entgelts zwischen Männern und Frauen im Arbeitsgesetzbuch, das derzeit nur in einer großherzoglichen Verordnung stattfindet. Der Gesetzentwurf ändert auch das Arbeitsgesetzbuch in zwei Punkten: 1) Er vereinfacht das Verfahren für die Aufnahme finanzieller Hilfe bei der Einstellung eines Arbeitnehmers des unterrepräsentierten Geschlechts; 2) Er legt die Bedingungen für die Unterstützung im Rahmen des Programms “Positive Maßnahmen” fest. Viele der Indikatoren für die Lebensqualität in der Europäischen Erhebung über lebensqualität (EQLS) sind in Luxemburg im Durchschnitt höher als im EU-Durchschnitt. So sind beispielsweise Die Lebenszufriedenheit und das Glück in Luxemburg relativ stabil geblieben und liegen über dem EU-Durchschnitt.

You May Also Like

About Me
Hi, my name is Emma Clancy and I'm a photographer based in Calgary, Alberta, Canada. I love spending time outdoors and travelling, and that's really how my passion for photography began.