Bilanzkreisvertrag anlage 3

15 Luglio 2020
by
in Senza categoria
Nessun commento

Der als Rückstellung erfasste Betrag sollte die beste Schätzung der Ausgaben sein, die erforderlich sind, um die gegenwärtige Verpflichtung zum Bilanzstichtag zu begleichen, d. h. der Betrag, den ein Unternehmen vernünftigerweise zahlen würde, um die Verpflichtung zum Bilanzstichtag zu begleichen oder an einen Dritten zu übertragen. [IAS 37.36] Das bedeutet: Rückstellungen sollten nur für den Zweck verwendet werden, für den sie ursprünglich anerkannt wurden. Sie sollten an jedem Bilanzstichtag überprüft und entsprechend der aktuellen bestbewerteten Schätzung angepasst werden. Wenn es nicht mehr wahrscheinlich ist, dass ein Mittelabfluss erforderlich sein wird, um die Verpflichtung zu begleichen, sollte die Rückstellung rückgängig gemacht werden. [IAS 37.61] In seltenen Fällen, z. B. in einer Klage, kann nicht klar sein, ob ein Unternehmen eine gegenwärtige Verpflichtung hat. In diesen Fällen gilt ein ereignisweises Ereignis als Eine gegenwärtige Verpflichtung, wenn es unter Berücksichtigung aller verfügbaren Beweise wahrscheinlicher ist, dass zum Bilanzstichtag eine gegenwärtige Verpflichtung besteht. Eine Bestimmung sollte für diese gegenwärtige Verpflichtung anerkannt werden, wenn die anderen oben beschriebenen Anerkennungskriterien erfüllt sind.

Wenn es wahrscheinlicher ist, dass keine gegenwärtige Verpflichtung besteht, sollte das Unternehmen eine Eventualverbindlichkeit offenlegen, es sei denn, die Möglichkeit eines Mittelabflusses ist weit entfernt. [IAS 37.15] Abstimmung für jede Versorgungsklasse: [IAS 37.84] Rückstellung: eine Haftung von ungewissem Zeitpunkt oder Betrag. 2. Forderungen gegenüber Kunden, Konzerngesellschaften und assoziierten Unternehmen Eine Vorjahresabstimmung ist nicht erforderlich. [IAS 37.84] 3. Patente, Lizenzen, Marken und ähnliche Vermögenswerte Umstrukturierungsbestimmungen sollten nur direkte Ausgaben umfassen, die notwendigerweise durch die Umstrukturierung verbunden sind, nicht Kosten, die mit den laufenden Tätigkeiten des Unternehmens verbunden sind. [IAS 37.80] Ziel von IAS 37 ist es, sicherzustellen, dass angemessene Ansatzkriterien und Bewertungsgrundlagen auf Rückstellungen, Eventualverbindlichkeiten und Eventualforderungen angewendet werden und dass im Anhang des Abschlusses ausreichende Informationen offengelegt werden, damit die Nutzer deren Art, Zeitpunkt und Betrag verstehen können. Der Im Standard festgelegte Grundsatz besteht darin, dass eine Bestimmung nur dann anerkannt werden sollte, wenn eine Haftung besteht, d.

h. eine gegenwärtige Verpflichtung, die sich aus vergangenen Ereignissen ergibt. Damit soll sichergestellt werden, dass im Abschluss nur echte Verpflichtungen behandelt werden – geplante künftige Ausgaben, auch wenn dies vom Verwaltungsrat oder einem gleichwertigen Leitungsorgan genehmigt wird, sind von der Anerkennung ausgeschlossen.

You May Also Like

About Me
Hi, my name is Emma Clancy and I'm a photographer based in Calgary, Alberta, Canada. I love spending time outdoors and travelling, and that's really how my passion for photography began.